Das Geheimnis

der Neapolitanischen Pizza

72 Stunden Teigruhe ist eine Menge Zeit und sehr selten zu finden. Die Herstellungsweise ist bis ins Detail festgelegt. In den Teig kommen nur Hefe, Salz und Wasser, anschließend ruht das Ganze für 72 Stunden. Der Vorteil: Der neapolitanische Pizzateig entwickelt nicht nur ein malziges Brotaroma mit seiner besonderen Seidigkeit, sondern er wird auch noch bekömmlicher. Die Pizza ist knusprig, jedoch die Samtigkeit des Teiges spürt man auf der Zunge und das ist phänomenal. Wer diese Pizza einmal probiert hat, wird nie wieder eine andere essen wollen. In nur 60 Sekunden ist die Pizza fertig. In der Gluthitze wirft der Teig Hitzeblasen. Das hört sich einfacher an, als es am Ende ist. Der Ofen hat verschiedenen Temperaturzonen und der Pizzabäcker muss in diesen 60 Sekunden die Pizza immer wieder durch den Ofen bewegen, sonst verbrennt sie. Also ist hierbei Know How und eine ganz besondere Erfahrung gefragt.